Bernhard Herold Thelesklaf: 
Nationalpark Val Grande: Unterwegs in der Wildnis zwischen Domodossola und Lago MaggioreBernhard Herold Thelesklaf: Nationalpark Val Grande: Unterwegs in der Wildnis zwischen Domodossola und Lago Maggiore Das neue Naturpunkt-Wanderbuch führt in den 1992 geschaffenen Nationalpark Val Grande zwischen Domodossola und dem Lago Maggiore, wenige Kilometer von der Schweizer Grenze entfernt gelegen. Der Park gilt als größtes Wildnisgebiet Italiens sowie des gesamten Alpenbogens. Manche nennen das Val Grande auch das letzte Paradies. Nach sieben Jahrhunderten intensiver alp- und forstwirtschaftlicher Nutzung entvölkerte sich das Gebiet nach dem Zweiten Weltkrieg vollständig. Seither verwandelt sich die einstige alpine Kulturlandschaft sukzessive in eine "Wildnis". Übrig bleiben alte Wege und romantische Hütten in einer grandiosen Landschaft. Dieser Wanderführer beschreibt 15 ein- bis viertägige Trekkingtouren von einfach bis schwierig durch die beeindruckende Voralpenlandschaft. Übernachtet wird größtenteils in einfachen, aber idyllisch gelegenen Schutzhütten. Umfassende praktische Informationen in dem Buch werden ergänzt mit Wissenswertem über die wechselvolle Geschichte des Val Grande, über Partisanen, Eremiten, Schmuggler und Köhler. » Zur Rezension...

gemeinden - portovaltravaglia

Porto Valtravaglia hat etwas mehr als 2'500 Einwohner. Sehr schön ist der Hafen mit der Uferpromenade und hier hat man Schiffsverbindungen in alle Richtungen. Die Schiffe halten nur, wenn man den rechten Daumen in die Luft hält. Ob die Römer oder andere geistige Menschen aus früherer Zeit hier wahren, wissen wir nicht. Sicher ist nur, das Herr Beckenmauer aus Bünchen, jedes Jahr seinen Urlaub hier verbringt. Porto Valtravaglia ist und war bekannt für ihre Glasindustrie.

Im hügeligen Hinterland mit seinen vielfältigen Wandermöglichkeiten liegen zahlreiche Ferienhäuser, aber auch noch einige kleinere intakte Dörfer mit alten Kirchen und wo es eine Kirche hat, ist meistens eine Bar oder Restaurant ganz in der Nähe. Landeinwärts findet sich bei dem kleinen Ort Bedero die romanische Kirche S. Vittore aus dem 12. Jahrhundert mit Fresken aus dem frühen 16. Jahrhundert.

CiaoLagoMaggiore.com | Casella Postale 517 | CH-6617 | Brissago | Schweiz | Impressum