Failed to connect to MySQL: Access denied for user 'CLM'@'localhost' (using password: YES)
Uwe Ramlow: 
Tessin. Ein ReisebegleiterUwe Ramlow: Tessin. Ein Reisebegleiter Berge, Palmen, Seen: Das Tessin gilt mit seinem milden Klima als die "Sonnenstube der Schweiz" und lockt als "Vorzimmer des Südens". Der Kanton zieht dank einer opulenten Vegetation und der alpinen Eleganz nicht nur unzählige von mediterraner Leichtigkeit träumende Touristen an, auch viele Schriftsteller trafen hier als Durchreisende ein oder fanden - vorübergehend oder für immer - ein neues Zuhause. Dieser Band lädt zu sieben Ausflügen ein, die zu den bekannten oder in Vergessenheit geratenen literarischen Schauplätzen zwischen Sankt-Gotthard-Massiv im Norden und dem Lago di Lugano an der südlichen Grenze zu Italien führen. In Montagnola steht ein Besuch bei Hermann Hesse auf dem Programm, Ausflüge führen zu Max Frisch ins Valle Onsernone sowie zu Lisa Tetzner und Kurt Kläber ins Tal der »Schwarzen Brüder«. Das Centovalli wurde für die amerikanische "Queen of Crime" Patricia Highsmith zum Refugium, der Dichter Stefan George verbrachte die letzten Monate seines Lebens in Minusio bei Locarno. Hugo Ball, Carl Spitteler, Ernest Hemingway, Franz Kafka, Georg Kaiser, Gerhart Hauptmann, Ignazio Silone und viele andere zählen zu dem illustren Kreis von Künstlern, die den Leser als prominente Reiseleiter durchs Tessin führen werden. » Zur Rezension...

gemeinden - oggebbio

Oggebbio liegt zwischen Cannero Riviera und Ghiffa. Aus ehemals 15 Dörfern wurde Oggebbio. Diese liegen am Seeufer und bis hoch hinauf in den Bergen verstreut. Oberhalb dieser Dörfer hat es mehrere Alpen. Zahlreiche Wanderwege mit einem sehr schönen Blick auf den Lago Maggiore verbinden die einzelnen Dörfer. Das milde Klima erlaubt es, dass man sich auch im Winter im Freien aufhalten kann.

In Ufernähe befinden sich sehr prächtige Villen mit ihren Parks aus dem 19. Jahrhundert. In der Villa Anelli werden heute über 300 verschiedene Kamelienarten gezüchtet. Erwähnenswert ist auch noch die Villa Pascià (auf gut deutsch Pascha), diese wurde von einem zugereisten Pascha aus Ägypten erbaut. Wie der in die Gegend kam, ist heute noch ein Rätsel. Unter den Gästen des Pascha war auch Guiseppe Verdi und hier soll der Guiseppe für seine Oper Aida angeregt worden sein. Der fing auch sofort mit dem komponieren an und Aida sollte ja zur Eröffnungsfeier des Suezkanals im Jahre 1869 fertig sein. Aida war noch nicht fertig, der Suezkanal wurde trotzdem eröffnet.

Hauptstadt der Gemeinde Oggebbio ist Gonte. Hier steht die Kirche mit dem höchsten Glockenturm auf dieser Seite des Lago Maggiore.

Verdursten und verhungern müssen Sie auf dem ganzen Gemeindegebiet nicht, es gibt verschiedene Restaurants und Bars in den meisten Dörfern.

CiaoLagoMaggiore.com | Casella Postale 517 | CH-6617 | Brissago | Schweiz | Impressum