Failed to connect to MySQL: Access denied for user 'CLM'@'localhost' (using password: YES)
Plinio Martini: 
Fest in RimaPlinio Martini: Fest in Rima Plinio Martini ist ein genauer Kenner der Tessiner Geschichte, des Volksaberglaubens und der Institution der Kirche im Leben der Täler. Mit den beiden Romanen «Nicht Anfang und nicht Ende» («Il fondo del sacco») und «Requiem für Tante Domenica» («Requiem per zia Domenica») hat sich Plinio Martini einen festen Platz in der Tessiner Literatur der Gegenwart gesichert. In der vorliegenden Sammlung mit seinen historischen und volkskundlichen Texten setzt er sich mit dem Tessin seiner Vorfahren auseinander. Er schildert das elende Leben, das die armen Bauern des Maggiatales in die Emigration nach Australien getrieben hat, und er polemisiert vor allem gegen das Bild eines pittoresken und folkloristischen Tessins. » Zur Rezension...

gemeinden - oggebbio

Oggebbio liegt zwischen Cannero Riviera und Ghiffa. Aus ehemals 15 Dörfern wurde Oggebbio. Diese liegen am Seeufer und bis hoch hinauf in den Bergen verstreut. Oberhalb dieser Dörfer hat es mehrere Alpen. Zahlreiche Wanderwege mit einem sehr schönen Blick auf den Lago Maggiore verbinden die einzelnen Dörfer. Das milde Klima erlaubt es, dass man sich auch im Winter im Freien aufhalten kann.

In Ufernähe befinden sich sehr prächtige Villen mit ihren Parks aus dem 19. Jahrhundert. In der Villa Anelli werden heute über 300 verschiedene Kamelienarten gezüchtet. Erwähnenswert ist auch noch die Villa Pascià (auf gut deutsch Pascha), diese wurde von einem zugereisten Pascha aus Ägypten erbaut. Wie der in die Gegend kam, ist heute noch ein Rätsel. Unter den Gästen des Pascha war auch Guiseppe Verdi und hier soll der Guiseppe für seine Oper Aida angeregt worden sein. Der fing auch sofort mit dem komponieren an und Aida sollte ja zur Eröffnungsfeier des Suezkanals im Jahre 1869 fertig sein. Aida war noch nicht fertig, der Suezkanal wurde trotzdem eröffnet.

Hauptstadt der Gemeinde Oggebbio ist Gonte. Hier steht die Kirche mit dem höchsten Glockenturm auf dieser Seite des Lago Maggiore.

Verdursten und verhungern müssen Sie auf dem ganzen Gemeindegebiet nicht, es gibt verschiedene Restaurants und Bars in den meisten Dörfern.

CiaoLagoMaggiore.com | Casella Postale 517 | CH-6617 | Brissago | Schweiz | Impressum