Bernhard Herold Thelesklaf: 
Nationalpark Val Grande: Unterwegs in der Wildnis zwischen Domodossola und Lago MaggioreBernhard Herold Thelesklaf: Nationalpark Val Grande: Unterwegs in der Wildnis zwischen Domodossola und Lago Maggiore Das neue Naturpunkt-Wanderbuch führt in den 1992 geschaffenen Nationalpark Val Grande zwischen Domodossola und dem Lago Maggiore, wenige Kilometer von der Schweizer Grenze entfernt gelegen. Der Park gilt als größtes Wildnisgebiet Italiens sowie des gesamten Alpenbogens. Manche nennen das Val Grande auch das letzte Paradies. Nach sieben Jahrhunderten intensiver alp- und forstwirtschaftlicher Nutzung entvölkerte sich das Gebiet nach dem Zweiten Weltkrieg vollständig. Seither verwandelt sich die einstige alpine Kulturlandschaft sukzessive in eine "Wildnis". Übrig bleiben alte Wege und romantische Hütten in einer grandiosen Landschaft. Dieser Wanderführer beschreibt 15 ein- bis viertägige Trekkingtouren von einfach bis schwierig durch die beeindruckende Voralpenlandschaft. Übernachtet wird größtenteils in einfachen, aber idyllisch gelegenen Schutzhütten. Umfassende praktische Informationen in dem Buch werden ergänzt mit Wissenswertem über die wechselvolle Geschichte des Val Grande, über Partisanen, Eremiten, Schmuggler und Köhler. » Zur Rezension...

gemeinden - ispra

Ispra ist ein stark frequentierter Badeort mit Segelschule, Jachthafen und grossem Badestrand. Zahlreiche ältere und neuere Villen mit zum Teil grossen Parkanlagen prägen das Ortsbild. Oberhalb des Orts liegt das Mausoleum der Gräfin Antoniella Castelbarco Albani aus dem Jahr 1865, die Liebhaber der Gräfin liegen zerstreut ausserhalb vom Mausoleum.

Etwas nördlich landeinwärts liegt Brebbia. Hier steht das Pfeifenmuseum der Firma Brebbia, die Tabakpfeifen herstellt und es können über 10.000 verschiedene Exemplare bestaunt werden. Sollten Sie zufälligerweise vom Pförtner fotografiert werden, gibt es eine Pfeife mehr. Nur vier Kilometer von Ispra ins Landesinnere, erreicht man bei Cadrezzate den Lago di Monate, einen schönen Badesee mit öffentlichen und gepflegten Badestränden und nur wenige Kilometer trennen den Lago di Monate vom Westufer des Lago di Varese.

CiaoLagoMaggiore.com | Casella Postale 517 | CH-6617 | Brissago | Schweiz | Impressum